Freitag, 27 Januar 2012 09:00

Nintendo Power

Written by ChronoMoogle
Rate this item
(0 votes)

Nintendo Power Station

In den späten Neunzigern fand Nintendo einen cleveren Weg, weiterhin Super Nintendo Spiele zu releasen und die Kosten fuer Käufer und Hersteller dabei niedrig zu halten: den Nintendo Power-Downloadservice. Nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen amerikanischen Zeitschrift, hierbei handelte es sich um Downloadstationen, mit denen diverse Videospielläden in Japan ausgestattet wurden. Die darauf angebotenen Spiele konnten auf separat erhältlichen Modulen abgespeichert werden, die der geneigte Japaner für ¥3980 (ca. 40€) erstehen konnte. Auf dessen eingebauten Flashspeicher passen bis zu 32mbit Romdaten, also wahlweise ein grösseres Spiel oder mehrere Kleine, die in diesen Fall per Menu ausgewählt werden können. Natürlich war der Download selbst auch noch mit Kosten verbunden, die je nach Titel zwischen ¥2000 und ¥3000 (ca. 20-30€) schwankten. Leider blieb der Service Japanexklusiv.

Die Module konnten Roms jeder Schreibart abspielen, egal ob HiRom, LoRom oder gemischte Konfiguration. Speicherstände zu mehreren Titeln zugleich war aufgrund von üppigen 256 kbit SRAM ebenfalls möglich, kurz: die Flashcartridges konnten theoretisch alle Spiele abgesehen von solchen mit Spezialchips abspielen. Von diesen Fakt machte Nintendo auch regen Gebrauch und veröffentlichte diverse Titel, die vor dem Start des Service bereits normal released wurden, in der Laufzeit von Nintendo Power erneut als Download. Aber es ging auch anders herum: besonders erfolgreiche, ursprünglich exklusive Downloadtitel wie Sutte Hakkun, Fire Emblem: Thracia 766 und Kirby's KiraKira Kids bekamen aufgrund ihres Erfolges an den Nintendo Power-Stationen auch einen Retailrelease in kleinen Stückzahlen spendiert.

Eine (etwas in die Jahre gekommene) Nintendo Power Station

Gestartet Anfang 1997 blieb Nintendo Power bis 2007 im Handel und neue Titel wurden immerhin bis Ende 2000 released. Umstände, von denen Europäer und Amerikaner nur träumen können, hier Schnitt der Support des Super Nintendo (abgesehen von ein paar Ausnahmen) nach dem Release des N64 praktisch direkt ab. Es könnte übrigens noch interessant sein, zu wissen, dass einige Super Nintendo Spiele nur auf den Flashcartridges zu bekommen sind. Deswegen hier noch eine Liste dieser Titel:

 

Nur als Nintendo Power-Download erschienene Spiele

Columns
Doukyuusei 2
Dr. Mario (Ausnahme: das nur im Westen erschienene "Tetris & Dr. Mario")
Famicom Bunko - Hajimari no Mori
Famicom Tantei Club Part II: Ushiro ni Tatsu Shoujo
Genjuu Ryodan
SF_Memory_CassetteOekaki Logic
Oekaki Logic 2
Picross NP Vol. 1
Picross NP Vol. 2
Picross NP Vol. 3
Picross NP Vol. 4
Picross NP Vol. 5
Picross NP Vol. 6
Picross NP Vol. 7
Picross NP Vol. 8
Power Lode Runner
Ring ni Kakero
Super Famicom Wars
Super Family Gerende
Super Punch-Out!! (Ausnahme: im Westen regulär erschienen)
Tamagotchi Town
Wizardry I-II-III - Story of Llylgamyn
Zootto Mahjong

Auf den Nintendo Power-Stationen konnten übrigens auch Game Boy-Titel mit entsprechender Cartridge gedownloaded werden, aber mit den genauen Details hierzu können sich die Kollegen von Game Boy Land beschaeftigen.

OVP eines Nintendo Power Moduls

Read 1857 times Last modified on Samstag, 08 Dezember 2012 23:07