Donnerstag, 30 Dezember 2010 07:49

Top Gear

Written by TheFux

bewertungskasten_Top_Gear_ohne_SternTop_Gear_E.000png_thumbIhr sucht ein arcadelastiges Rennspiel für das SNES und es sollte kein Fun Racer sein? Dann solltet ihr euch das Spiel Top Gear genauer ansehen. Auf dem SNES gibt es 3 verschiedene Top Gear Teile; Top Gear, Top Gear 2 und Top Gear 3000. Hier soll vom ersten Teil die Rede sein. Die Story von Top Gear ist denkbar einfach! Ihr nehmt an einer Weltmeisterschaft teil und müsst auf 32 Rennstrecken überall auf der Erde euer Bestes geben, denn die Konkurrenz schläft nicht! Sie will euch den Titel streitig machen, und dass könnt ihr schließlich nicht zulassen, oder?

Bevor es losgeht, müssen einige wichtige Spieleinstellungen gemacht werden! Zunächst wählt ihr, ob ihr alleine oder lieber zu zweit an der Meisterschaft teilnehmt. Danach könnt ihr einen der 4 zur Verfügung stehenden Wagen auswählen, wobei sich die einzelnen Boliden im Spritverbrauch, in der maximalen Geschwindigkeit und in einigen anderen Dingen unterscheiden. So ist es sinnvoller auf längeren Strecken einen Wagen zu nehmen, der wenig Sprit verbraucht, auf kürzeren Strecken solltet ihr dann aber eher zu einem Sprit verschlingenden Wagen greifen, denn dort zählt nur noch die Geschwindigkeit! Wenn man die Strecken ein paar Mal gefahren ist, wird man schnell feststellen können, welcher Wagen der beste ist. Für einen erhöhten Spaßfaktor solltet ihr übrigens eine manuelle Gangschaltung wählen, denn nur so macht Top Gear wirklich Spaß. Da nun die wichtigsten Einstellungen gemacht wurden, kann es auch schon losgehen. Ihr startet in den USA und müsst dort 4 Rennen bestreiten. Es reicht jedoch für euch mindestens als Fünfter ins Ziel zu kommen, damit ihr für das nächste Rennen qualifiziert seid.

Top_Gear_E.040png_thumbEndlich ist es soweit und der Start steht an, doch auch dort kann man schon einige Fehler begehen. Drückt ihr zu früh aufs Gas, fährt der Wagen nur sehr langsam los und selbst wenn ihr einen perfekten Start hattet, müsst ihr auf jeden Fall daran denken hoch zu schalten, weil sonst kommt ihr nie ins Ziel. Aber auch ein schnelles Hochschalten bringt nicht immer den gewünschten Erfolg. Ihr solltet erst einen Gang höher schalten, wenn ihr auf dem jeweiligen Gang sehr schnell seid. Fahrt ihr dann endlich mit Vollgas, kann das Überholen beginnen, denn ihr müsst schließlich das Rennen gewinnen. Interessant ist bei Top Gear, dass der Bildschirm sowohl im Einzel- als auch im Mehrspielermodus geteilt ist. Wenn man alleine fährt, wird unten euer Widersacher, der vom Computer gesteuert wird, angezeigt. Beim Zweispielermodus ist dort dann logischerweise der zweite Spieler und der Computerfahrer fällt weg. Um eure Widersacher zu schlagen, könnt ihr sogar 3 Nitros pro Rennen verwenden, um dann wirklich in Höchstgeschwindigkeit zu fahren. Es wäre alles so einfach, wenn da nicht der hohe Spritverbrauch wäre, der euch in längeren Rennen zu einem Boxenstop zwingt. Dort verliert man viel Zeit, denn die CPU's müssen keinen Stopp machen. Habt ihr aber erstmal den Dreh raus, in welcher Runde man am besten einen Stopp macht, dann werdet ihr schon bald erste Erfolge verbuchen können. Nach den ersten 4 Rennen bekommt ihr ein Passwort und ihr könnt dann ins nächste Land reisen. Insgesamt gibt es 8 Länder und sogar Deutschland ist mit von der Partie.

Top_Gear12png_thumbDie Steuerung von Top Gear ist ein wenig komplexer als bei anderen Rennspielen, da man zusätzlich zum Lenken auch noch schalten muss. Überraschend ist auch, dass man mit der X-Taste Gas gibt und die B-Taste ist erst gar nicht belegt worden. Die unwichtigste Taste im ganzen Spiel ist sicherlich die Y-Taste, denn mit ihr könnt ihr bremsen, doch es ist viel sinnvoller in engen Kurven kurz vom Gas zu gehen, als zu bremsen. Mit der A-Taste könnt ihr einen der drei effektiven Nitros verwenden und so die anderen Fahrer alt aussehen lassen. Das Wichtigste sind die L- und die R-Taste, denn mittels denen könnt ihr Gänge hoch und runter schalten. Die Nitros und die Schaltung lassen mich fast behaupten, dass in Top Gear ein gewisses strategisches Vorausdenken von Nöten ist. Es gibt übrigens auch noch verschiedene Unberechenbarkeiten, die euch das lenken ein wenig erschweren können: Es kann passieren, dass euch mitten im Rennen die Nacht überrascht und ihr Mühe habt die Kurven rechtzeitig zu erkennen. In Skandinavien sind die Strecken verreist und auch einige Sandpisten gibt es. Diese sind aber nur etwas fürs Auge, denn dort ändert sich das Fahrverhalten kaum.

Top_Gear_E.100png_thumbTechnisch ist Top Gear wirklich unglaublich gut gelungen! Grafisch ist dieses Spiel wohl nur von seinen Nachfolgern zu toppen, denn alles wirkt irgendwie perfekt. Die Autos selbst sieht man meist nur von hinten, aber auch so sehen sie unglaublich gut aus. Die Hintergründe bewegen sich in den Kurven mit und man merkt als Zuschauer zwar, dass sie sich immer nur wiederholen, beim Fahren merkt man dies aber überhaupt nicht. Der Höhepunkt sind aber die Strecken selbst, denn was dort an Abwechslung geboten wird, ist wirklich fantastisch! Keine Strecke gleicht der anderen, sei es durch die verschiedenen Landschaften oder einfach nur die zahlreichen Schilder, die an den Streckenrändern aufgestellt wurden. Im Regenwald heißt es "Save the Trees", in Frankreich dann "Fine Wine", sodass man sich ein Schmunzeln nicht verkneifen kann, selbst wenn man aus Versehen in die Schilder rasen sollte. Aber nicht nur die Grafik ist wirklich toll, denn der Sound ist fast noch besser! Schon im Titelbildschirm hört man rockigen Sound, der zum Luftgitarre spielen einlädt. Es gibt zwar nicht all zu viele Lieder, aber die vorhandenen sind erste Sahne. Selten hört man bei Rennspielen einen so tollen Sound.

Top Gear ist wirklich eines der besten Rennspiele auf dem SNES und kann sich in Sachen Spaßfaktor auch gegen diverse Funracer durchsetzen, was nicht zuletzt an dem grandiosen Zweispielermodus liegt. Die Kämpfe darum, wer zuerst aus der Box fährt und so wichtige Sekunden gutmacht, sind unglaublich spannend und witzig, sodass ich am Ende wirklich nur sagen kann, kauft euch dieses Spiel und habt Spaß... am Besten aber zu zweit, denn erst dort zeigt dieses Spiel sein wahres Potenzial.

Fazit des Autors - TheFuxEndlich gibt es auch auf dem SNES ein vernünftiges Rennspiel, mal abgesehen von den Fun-Racern.
In meinen Augen ist Top Gear das beste Rennspiel, das ich jemals gezockt habe, was aber sicher auch am tollen Zweispielermodus liegt. Gebt dem Spiel eine Chance und nach einer kurzen Eingewöhnungszeit verspreche ich euch, werdet ihr Top Gear lieben!

Zu Top Gear könnt Ihr in unserem Forum mitdiskutieren!

More in this category: « Stunt Race FX Street Racer »