Dienstag, 14 Dezember 2010 15:54

Demon's Crest

Written by TheFux

bewertungskasten_demons_crest_ohne_SternDemons_Crest_Europe.010png_thumbUm die Frage zu klären, wie es zu dem Spiel Demon's Crest kam, müssen wir in der Videospiel Geschichte ein wenig zurückreisen. Alles begann mit Ritter Arthur, der die Prinzessin retten musste, weil ein böser Gargoyle sie gekidnappt hatte. Das Spiel hieß Ghosts N'Goblins und der Gargoyle hieß Firebrand. Interessant und auch für damalige Verhältnisse ungewöhnlich, war, dass sich Capcom anschließend diesen Bösewicht nahm und ihn einfach in ein eigenes Spiel setzte, in dem Firebrand der (Anti)Held ist. So erschien für den NES nach Ghost N' Goblins quasi ein indirekter Nachfolger mit dem Namen Gargoyle's Quest. Nun fragt ihr euch sicherlich was dies alles mit unserem SNES Game Demon's Crest zu tun hat! Eigentlich ganz einfach, denn nach einem weiteren Auftritt, in der GB Version von Gargoyle's Quest, erschien eine Fortsetzung der Reihe auf dem SNES! Und ratet mal wie es heißt, genau, Demon's Crest.

Eine Legende besagt, dass die Welt einst in zwei Länder aufgeteilt war! Das Land der Menschen und das Land der Dämonen. Die beiden Länder lebten friedlich zusammen und es gab keine Probleme, doch eines Tages fielen 6 Steine Demons_Crest_Europe.321png_thumbvom Himmel, mitten ins Land der Dämonen. Jeder der Steine trug ein Zeichen in sich, welches Crest genannt wurde und so gab es also das Feuer-, Wasser-, Erd-, Luft-, Zeit- und das Himmels-Crest. Wer es tatsächlich schaffen sollte die Crests zu vereinen, der sollte unermessliche Kraft erhalten. Natürlich entbrannte ein Krieg, da jeder die Crests für sich haben wollte, doch einer stach heraus, und ja, es war Firebrand, der rote Dämon! Er schaffte es fünf der Crests zu erlangen, doch um die wahre Macht zu erhalten benötigte er auch noch das letzte von ihnen. Da er es als seine Bestimmung sah, forderte er den Drachendämonen heraus und konnte in einem langen Kampf das letzte Crest erlangen. Leider war der Kampf so hart, das Firebrand dem Tode nahe war und genau in diesem Moment schlug der „Phalanx“ zu. Diese Kreatur hatte nur darauf gewartet, dass Firebrand so schwach werden würde, um ihm alle Crests auf einmal zu rauben. Doch Phalanx wollte nicht den selben Fehler begehen wie Firebrand und so verstreute er die Crests überall auf der Welt. Er konnte jedoch nicht ahnen, dass Firebrand noch lebte und Rache schwor! Als er wieder vollends genesen war machte er sich erneut auf die Suche nach den Crests und dem Phalanx.

Demons_Crest_Europe.381png_thumbSoviel zu der doch etwas komplexen Story. Wenn ihr ein neues Spiel startet, dann geht die Action auch sofort los, denn es wartet gleich zu Anfang der erste „Endgegner“ auf euch, den ihr mit eurem Flammenatem besiegen müsst. Nachdem ihr euch in dem Kampf mit allen grundlegenden Steuerelementen vertraut gemacht habt, startet ihr im ersten Level und lauft in alt bekannter Weise von links nach rechts und brutzelt eure Gegner mit besagtem Feueratem. Ihr könnt wahlweise auch über die Gegner hinwegfliegen, doch nicht selten hinterlassen diese Geld oder Lebenskraft, daher ist es ratsam, alle Feinde dem Erdboden gleich zu machen. Bei etwas höheren Ebenen kann sich Firebrand auch an Wänden festhalten und so weiter nach oben kommen, denn Firebrand kann zwar fliegen, aber leider nur von links nach rechts und nicht von oben nach unten. Das Spiel ist also weder ein klassiches Jump'n'Run noch ein reiner Action-Titel; Demon's Crest ist vielmehr ein Action-Adventure! Super Metroid im Fantasygewand quasi. Aber weiter im Text. Wenn ihr ein Level geschafft habt, dann verschlägt es euch auf eine Oberwelt, wie man sie von RPGs gewohnt ist. Auf dieser können wir frei umherfliegen und uns das nächste Level aussuchen.

Demons_Crest_Europe.432png_thumbEines der wohl interessantesten Features im ganzen Spiel ist wohl die Möglichkeit, sich in andere Gargoyles mit neuen Fähigkeiten zu verwandeln. Habt ihr nämlich ein Crest gefunden, so könnt ihr euch in einen Gargoyle des jeweiligen Elementes, welches das Crest innehat, verwandeln. Durch die neuen Fähigkeiten könnt ihr dann neue Level-Abschnitte freilegen und so am Ende alle Crests finden. Ihr könnt das Spiel allerdings auch mit nur einem einzigen Crest beenden. Dazu müsst ihr nur die Endgegner der 4 Level besiegen und schon öffnet sich das letzte Level. Es dürfte allerdings klar sein, dass dieses Ending dann nicht das "gute" Ending sein kann. Habt ihr nämlich erstmal einige Geheimgänge aufgedeckt, so öffnen sich jeweils 2 weitere Level. Wer das beste Ending erleben möchte, muss à la Metroid ganz schön Zeit in das Spiel investieren. Crests sind übrigens nicht die einzigen Dinge die man in Demon's Crest finden kann. Auch „Life Extensions“, Pergamente und Flaschen warten darauf von euch gefunden zu werden (Zelda, irgendwer??). Was Life Extensions bringen, dürfte klar sein, die funktionieren quasi wie Links Herzcontainer. doch was ist mit den anderen zwei Dingen?

Demons_Crest_Europe.388png_thumbHier hat sich Capcom was feines ausgedacht. Die Pergamente kann man in gewissen Shops "beschreiben" lassen, sodass man dann einen Zauberspruch auf dem Pergament hat, der danach für die Anwendung bereit steht. Bei den Flaschen ist es dasselbe Prinzip wie bei Zelda. Man kann verschiedenste Tränke hineinfüllen lassen, die entweder die Lebenskraft wiederherstellen oder mit denen man aus einem Kampf fliehen kann. Neben diesen Gegenständen gibt es auch noch 5 sehr seltene Glücksbringer, die eure Eigenschaften erhöhen, sei es Stärke, Abwehr, Schnelligkeit etcetera. Erst wenn man 5 Crests, alle Items gefunden hat, sollte man sich zum Endgegner wagen, denn nur dann erfahrt ihr das wahre Ende des Spiels. Und denkt ja nicht, danach wäre es schon vorbei.........

Die Steuerung ist trotz der vielen Aktionmöglichkeiten sehr einfach gehalten. Auf dem B-Knopf könnt ihr springen und wenn ihr während des Sprungs noch einmal B drückt, fliegt Firebrand. Mit einem Druck auf die Y-Taste schießt man und mit dem A-Knopf setzt man die jeweilige Spezialfähigkeit der verschiedenen Gargoyles ein. Die X-Taste dient dazu Tränke oder Zaubersprüche zu benutzen.

Demons_Crest_Europe.059png_thumbGrafisch ist Demon's Quest wirklich super gelungen, denn die düstere Atmosphäre kommt durch den dunklen Grafikstil, die gruseligen Hintergründe und die wirklich diabolisch-irren Gegner und Endbosse einfach nur perfekt rüber. Für ein Spiel von 1994 sind die Charaktersprites darüber hinaus ziemlich komplex ausgestaltet worden. Die Angriffe des Gargoyles und der Gegner sind stimmig animiert und Ruckler finden sich im ganzen Spiel zu keiner Zeit. Auch beim Sound hat sich Capcom keinen Patzer erlaubt, denn wenngleich man keine wirklichen Ohrwürmer findet, passt dieser doch trotzdem zu jeder Zeit zum Spielgeschehen wie die Faust aufs Auge.

Am Ende kann ich wirklich nur noch sagen, gebt diesem Spiel eine Chance! Was Capcom hier abgeliefert hat, ist wirklich erste Sahne. Die ganzen Geheimnisse, das Sammeln und die verschiedenen Endings machen wirklich Spaß und sind sehr motivierend. Von diesem Spiel kommt ihr erst wieder los wenn ihr auch alles geschafft habt.

Fazit des Autors - TheFuxDemon's Crest ist ein echter Geheimtipp, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Selten habe ich ein Spiel wirklich so an einem Stück gespielt wie Demon's Crest. Solltet ihr Demon's Crest irgendwann einmal sehen, dann schlagt auf jeden Fall zu. Ihr werdet es nicht bereuen.

Zu Demon's Crest könnt Ihr in unserem Forum mitdiskutieren!

More in this category: « Alcahest Gunman's Proof »